Zum Hauptinhalt springen

Super-Puma verliert Brückenelemente über dem Seeland

Ein Super-Puma hat am Dienstagmorgen bei einer Armeeübung im Seeland seine Ladung verloren. Es wurde niemand verletzt.

met
Die Polizei ist eingetroffen.
Die Polizei ist eingetroffen.
Arthur Sieber, Newspictures
Armee und Polizei sichern die heruntergefallenen Elemente.
Armee und Polizei sichern die heruntergefallenen Elemente.
Arthur Sieber, Newspictures
1 / 4

Insgesamt seien drei Brückenelemente zu je 350 Kilo vom Himmel gefallen und zwischen Walperswil und Aarberg nur wenige Meter neben Wohnhäusern und Bauerhöfen auf eine Wiese gefallen, meldet die Agentur Newspictures.

Luftwaffen-Sprecher Laurent Savary bestätigte auf Anfrage den Vorfall. Er sei während einer Übung der Genietruppen passiert, die Aussentransporte geübt hätten. Die Brückenelemente seien in ein offenes Feld gefallen und hätten niemanden verletzt. Die Brückenelemente waren mit Traggurten am Helikopter befestigt.

Interne Untersuchung

«Der Zwischenfall wird nun intern untersucht», sagte Savary weiter. Bis die Ursache für den Verlust der Ladung klar sei, führe die Luftwaffe keine Lastentransporte von Brückenelementen mehr durch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch