Zum Hauptinhalt springen

Sechs Diebe wurden angehalten

Die Kantonspolizei Bern hat am Donnerstag in Büren a. A. und Dotzigen insgesamt sechs Männer anhalten. Ihnen werden mehrere Einbruchdiebstähle und Diebstähle aus Autos zur Last gelegt.

Die Kantonspolizei hat am Donnerstag in Büren a.A. und Dotzigen insgesamt sechs Männer anhalten. Die Beschuldigten werden verdächtigt, mehrere Einbruchdiebstähle verübt und mehrere Autos geöffnet zu haben, um Wertgegenstände zu entwenden. Das teilt die Polizei am Freitag mit. Die Anhaltungen seien teilweise am Tatort erfolgt, wo sich die Tatverdächtigen an Autos zu schaffen machten.

Bei den Angehaltenen handelt es sich um Asylbewerber aus den Maghreb-Staaten. Ein Tatverdächtiger konnte der Fremdenpolizei für weitere Massnahmen zugeführt werden. Vier Personen wurden der Staatsanwaltschaft zugeführt und in Untersuchungshaft versetzt. Eine Person wurde nach erfolgten polizeilichen Abklärungen wieder auf freien Fuss gesetzt. Alle sechs Männer werden sich vor der Justiz verantworten müssen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch