Zum Hauptinhalt springen

Restaurant in Studen komplett ausgebrannt

In der Nacht auf Samstag ist ein Restaurant in Studen komplett ausgebrannt. Es entstand ein immenser Sachschaden.

Urs Schwab, Besitzer der abgebrannten Beiz, will auf dem Areal mitten im Zentrum Wohnungen bauen. Zudem soll ein neues Café entstehen.
Urs Schwab, Besitzer der abgebrannten Beiz, will auf dem Areal mitten im Zentrum Wohnungen bauen. Zudem soll ein neues Café entstehen.
Urs Baumann
Das Restaurant an der Hauptstrasse 55 brannte im Juni 2013 völlig nieder.
Das Restaurant an der Hauptstrasse 55 brannte im Juni 2013 völlig nieder.
Walter Pfäffli
Die Feuerwehr stand mit 39 Angehörigen im Einsatz.
Die Feuerwehr stand mit 39 Angehörigen im Einsatz.
Arthur Sieber, newspictures
1 / 8

In der Nacht auf Samstag ist ein Restaurant an der Hauptstrasse in Studen komplett ausgebrannt. Laut der Kantonspolizei Bern ging die Meldung gegen 2.35 Uhr ein. Als die Feuerwehr BASSS am Ort des Geschehens eintraf, stand das komplette Gebäude in Flammen.

Insgesamt waren 39 Feuerwehrleute mit neun Fahrzeugen ausgerückt. Der Brand konnte gelöscht werden, doch der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Zum Zeitpunkt des Feuers befanden sich keine Personen im Gebäude und es wurde niemand verletzt.

Die Brandursache ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Die Hauptstrasse wurde für mehrere Stunden gesperrt und eine Umleitung eingerichtet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch