Zum Hauptinhalt springen

Palace dient ab 2014 nur noch den Bühnenkünsten

Das Bieler Theater Palace wird ab 2014 nicht mehr wie heute sowohl ein Kino als auch ein Saal für Theater, Musik und Tanz sein.

Kein Kino mehr im Theater Palace.
Kein Kino mehr im Theater Palace.
fffh.ch

Ab Sommer 2014 soll das Gebäude nur noch als Aufführungsort für Bühnenkunst mit regionaler Bedeutung dienen.

Weil die Einrichtung des Theater Palace veraltet sei und sich deshalb Investitionen aufdrängten, habe der Gemeinderat einen Richtungsentscheid treffen müssen, teilte die Bildungs-, Sozial- und Kulturdirektion der Stadt Biel am Mittwoch mit. Die bisherige duale Nutzung habe sich nicht bewährt.

Es gehe nun darum, das Theater mit Unterstützung des Kantons Bern und der Regionalen Kulturkonferenz zu einem Aufführungssaal für Biel, das Seeland und den Berner Jura zu machen. Der Stadt Biel gehört das Theater Palace seit diesem Jahr.

Mietvertrag verlängert

Der Bieler Gemeinderat will aber mehr Zeit, um ein Nutzungskonzept ausarbeiten, die Renovation planen und mit dem Kanton Bern die Finanzierung besprechen zu können. Deshalb verlängert er den Mietvertrag mit der heutigen Nutzerin Cinevital AG um zwei Jahre bis Sommer 2014. In dieser Zeit werden also weiterhin Filme gezeigt.

Für die Digitalisierung der Filmeinrichtungen hat die Stadtregierung einen Kredit von 250'000 Franken freigegeben.

SDA/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch