Neues Besucherzentrum von Camille Bloch geplant

Courtelary

Der Ragusa-Hersteller Camille Bloch will mehr Schokoladeliebhaber an seinen Firmensitz im Berner Jura locken. Der Hersteller von Ragusa und Torino plant in Courtelary BE ein neues Besucherzentrum.

Der Ragusa-Hersteller Camille Bloch plant ein neues Besucherzentrum bei der Schokoladenfabrik in Courtelary.

Der Ragusa-Hersteller Camille Bloch plant ein neues Besucherzentrum bei der Schokoladenfabrik in Courtelary.

(Bild: Keystone)

Für das Besucherzentrum sowie weitere Bauvorhaben investiert das Familienunternehmen insgesamt rund 30 Millionen Franken, wie Firmensprecherin Regula Geber am Mittwoch eine Information des Onlineportals des Westschweizer Radio und Fernsehens RTS bestätigte.

Zurzeit zählt der Schokoladenhersteller jährlich 8000 Besucher in seiner Fabrikationsanlage sowie 30'000 im Fabrikladen. Mit dem neuen Besucherzentrum sollen jährlich bis zu 100'000 Besucherinnen und Besucher empfangen werden können.

Camille Bloch beschäftigt 180 Mitarbeitende und verkaufte letztes Jahr 3600 Tonnen Schokolade. Der Umsatz betrug mehr als 60 Millionen Franken.

lub/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt