Zum Hauptinhalt springen

Längere Badezeiten gefordert

Die Begrenzung der Badezeit auf drei Monate ist nicht beliebt. Das zeigen die Einsprachen gegen die geplanten Vorschriften im Naturschutzgebiet.

Idylle an der Aare: Die Naturlandschaft zwischen Oltigen und Niederried soll besser geschützt werden. Das passt nicht allen.
Idylle an der Aare: Die Naturlandschaft zwischen Oltigen und Niederried soll besser geschützt werden. Das passt nicht allen.
Christian Pfander

Künftig soll das Baden im Isleren-Arm und in der Aare bei Oltigen nur noch von Juli bis September möglich sein. Und dies einzig bei zwei offiziellen Badestellen. Die Isleren-Halbinsel dagegen ist als Badeort tabu. Diese Einschränkungen gehören zu den neuen Vorschriften, die der Kanton Bern für das bestehende Naturschutzgebiet im Bereich der Saanemündung und des Niederried-Stausees erlassen will (wir berichteten).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.