Zum Hauptinhalt springen

Kommentar: Kurswechsel in der Sozialpolitik bleibt blockiert

Letzten Montag nahm der Bieler Sozialdirektor Beat Feurer an der Ice Bucket Challenge teil und liess sich mit eiskaltem Wasser übergiessen...

Redaktorin Andrea Sommer zum Konflikt in der Bieler Sozialdirektion.
Redaktorin Andrea Sommer zum Konflikt in der Bieler Sozialdirektion.
Andreas Blatter

...Kalt geduscht wurde der SVP-Politiker vermutlich bereits einige Tage zuvor in der Gemeinderatssitzung. So liesse sich jedenfalls erklären, weshalb er nach der Sitzung eine Stellungnahme veröffentlichte, die ihn derart schlecht aussehen lässt.

Darin erklärt Feurer, das Kollegium habe ihn immer unterstützt in seinen Bestrebungen, die Sozialhilfequote zu senken. Weiter erklärte er, dass er nie einen Antrag auf Kündigung seiner Chefbeamtin Beatrice Reusser eingereicht habe – obwohl er im Juni das Verfahren eingeleitet hatte. Kurz: Feurer verbreitete die Botschaft, es sei alles bestens.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.