Zum Hauptinhalt springen

Kanton zahlt 24 Millionen,die Schule kann gebaut werden

Die Heilpädagogische Schule soll bis 2015 in einen Neubau im Grentschel in Lyss einziehen. Der Kanton hat für das Bauprojekt 24 Millionen Franken gesprochen.

Das Siegerprojekt «Alouette»: Zum Schulanfang 2015 soll der Neubau der Heilpädagogischen Schule im Grentschel bezugsbereit sein.
Das Siegerprojekt «Alouette»: Zum Schulanfang 2015 soll der Neubau der Heilpädagogischen Schule im Grentschel bezugsbereit sein.
zvg

Darauf haben die Verantwortlichen ein Jahr gewartet: Am Donnerstag teilte der Regierungsrat mit, dass der Kanton den Kredit von 24,2 Millionen Franken für den Neubau der Heilpädagogischen Schule Lyss (HPS) genehmigt hat. Somit können die derzeit drei Schulstandorte in Lyss unter einem Dach zusammengefügt werden. Der Neubau entsteht auf einer 6600 Quadratmeter grossen Parzelle hinter dem Oberstufenzentrum Grentschel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.