Zum Hauptinhalt springen

Grosse Trauer um Schüpfener

Die Trauer um den 24-Jährigen, der vor knapp zwei Wochen tot in Schüpfen gefunden wurde, ist riesig. Warum der Mann starb, ist noch unklar, die Polizei ermittelt. Zwei Personen befinden sich in Haft.

Hier passierte es. Die Unfallstelle an der Bundkofenstrasse in Schüpfen ist zum persönlichen, berührenden Trauerort geworden. Kerzen, Kreuze, Fotos und Briefe erinnern an den jungen Mann, der hier sein Leben verlor.
Hier passierte es. Die Unfallstelle an der Bundkofenstrasse in Schüpfen ist zum persönlichen, berührenden Trauerort geworden. Kerzen, Kreuze, Fotos und Briefe erinnern an den jungen Mann, der hier sein Leben verlor.
Simone Lippuner

Ein Kerzenmeer zwischen zwei Maisfeldern. Über hundert rote Plastikbecher stehen auf der Bundkofenstrasse in Schüpfen nebeneinander, viele der Lichter brennen auch am helllichten Tag. Sieben aus Holz, Metall und Baumrinde gebastelte Kreuze stecken im Grasstreifen vor den meterhohen Pflanzen. Bierflaschen, eine Spraydose, Laternen, Fotos und persönliche Gegenstände liefern einen Eindruck vom jungen Mann, der hier vor knapp zwei Wochen sein Leben verloren hat – und von der Trauer der Menschen, die er zurücklässt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.