Zum Hauptinhalt springen

Fremde Richter sind erwünscht

Auch am Gericht Aarwangen werden derzeit viele Fälle der überlasteten Seeländer Justiz behandelt. Der Aufwand sei aber erträglich, sagt Gerichtspräsident Roland Richner.

Der grosse Gerichtssaal im Schloss Aarwangen: Am Regionalgericht werden derzeit auch Fälle der überlasteten Seeländer Justiz behandelt.
Der grosse Gerichtssaal im Schloss Aarwangen: Am Regionalgericht werden derzeit auch Fälle der überlasteten Seeländer Justiz behandelt.
Thomas Peter

Die Aussenstelle Aarwangen des Regionalgerichtes Emmental-Oberaargau hilft mit, den Pendenzenberg abzubauen, der sich vor allem wegen Jahre dauernder personeller Unterdotierung bei den Gerichten im Seeland, dem heutigen Regionalgericht Biel Seeland, angestaut hat.

Eine stattliche Zahl von Fällen aus dem Einzugsgebiet der Seeländer Justiz wurde deshalb in den letzten zwei Monaten in Aarwangen abgearbeitet. Wie viele Fälle es genau sind, darüber wird allerdings keine Statistik geführt. «Die müsste ich einzeln heraussuchen», sagt Obergerichtspräsident Christian Trenkel. Er ist zuständig für die Zuweisung der Fälle an die Gerichtspräsidenten bei den Regionalgerichten. Alle Regionalgerichte helfen mit, den Pendenzenberg abzubauen. Total sind es bis jetzt 230 Verhandlungen, die verlegt wurden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.