Zum Hauptinhalt springen

Ballenpresse setzt Getreidefeld in Brand

In Ipsach verbrannten am Dienstagabend 7000 Quadratmeter eines Getreidefeldes. Das Feuer geht von einer Rundballenpresse aus.

Am Dienstag musste die Feuerwehr wegen eines Strohbrands nach Ipsach ausrücken, wie ein Leserreporter vor Ort mitteilt. Sein Bild zeigt, wie Einsatzkräfte brennendes Stroh bekämpfen
Am Dienstag musste die Feuerwehr wegen eines Strohbrands nach Ipsach ausrücken, wie ein Leserreporter vor Ort mitteilt. Sein Bild zeigt, wie Einsatzkräfte brennendes Stroh bekämpfen
Leserreporter
Die Feuerwehr nimmt die verbrannte Rundballenpresse in Augenschein.
Die Feuerwehr nimmt die verbrannte Rundballenpresse in Augenschein.
Arthur Sieber
Das Getreidefeld wurde auf einer Fläche von 7000 Quadratmetern in Mitleidenschaft gezogen.
Das Getreidefeld wurde auf einer Fläche von 7000 Quadratmetern in Mitleidenschaft gezogen.
Arthur Sieber
1 / 3

Am Dienstagabend ist es in Ipsach zu einem Brand auf einem Getreidefeld gekommen. Wie Ramona Mock von der Medienstelle der Kantonspolizei Bern bestätigt, fing eine Rundballenpresse Feuer. Dies breitete sich schnell auf dem Feld aus und versengte eine Fläche von 7000 Quadratmetern.

Die Regio-Feuerwehr Biel stand mit elf Personen im Einsatz, so dass das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte. Wie es zum Brand gekommen ist, ist bisher noch nicht geklärt. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, der Sachschaden beträgt ungefähr 90‘000 Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch