Zum Hauptinhalt springen

Dreiste Diebe klauen Riesenfahne in der Bieler Altstadt

Unbekannte stahlen in der Brunngasse in der Altstadt die Bieler Flagge. Bereits zum vierten Mal seit 2005 muss sie ersetzt werden. Auch in Bern kennt man solche Probleme.

In der Bieler Altstadt wurde eine grosse Fahne gestohlen.
In der Bieler Altstadt wurde eine grosse Fahne gestohlen.
Carmelo Agovino

Morgen Freitag beginnt die Altstadtchilbi, Biel will sich von der besten Seite zeigen. Doch ausgerechnet von einem Aushängeschild der Stadt, von der 3,5 Mal 3,5 Meter grossen Bieler Fahne über der Brunngasse, fehlt momentan jede Spur. Am Mittwoch machte das «Bieler Tagblatt» publik, dass die Riesenfahne gestohlen wurde. Nun schreibt «20 Minuten», Fahnenmacherin Heidi Spring aus Bözingen habe sich bereit erklärt, bis heute Donnerstagabend eine neue Flagge zu nähen.

Trotzdem empört sich Theo Griner, Präsident der Altstadtchilbi, gegenüber «20 Minuten»: «Das ist eine Sauerei.» Er könne über die Motive der Tat nur rätseln, sagt Griner. Doch der Klau müsse geplant gewesen sein. «An die Fahne kommt man nur mit einer Hebebühne heran – sie hängt rund sechs Meter hoch.»

Ein Exemplar kostet 700 Franken

Bereits zum vierten Mal seit 2005 müsse die Fahne nun ersetzt werden. Vor sieben Jahren hat eine Bewohnerin der Altstadt die Flagge per Steinschleuder mit Farbe bekleckst. Danach seien noch zwei Fahnen gestohlen worden, sagt Griner. Eine neues handgefertigtes Exemplar koste mindestens 700 Franken.

Auch in der Stadt Bern seien Fahnen ein beliebtes Diebesgut, schreibt «20 Minuten». Pro Jahr würden etwa 20 Flaggen gestohlen oder heruntergerissen, sagt Silvia Schiess vom Polizeiinspektorat. Laut Fahnenmonteur Peter Oehrli wurde etwa am «Tanz dich frei» im Juni eine Berner Fahne entwendet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch