Zum Hauptinhalt springen

Die Verantwortung liegt immer beim Autofahrer

Nach dem tragischen Unfall von Täuffelen nehmen Verkehrsexperten die Autofahrer in die Pflicht: Angepasste Geschwindigkeit sei das Wichtigste. Und Junglenker müssten besser darauf geschult werden.

Kerzen bei der Unfallstelle wiesen gestern auf die Tragödie hin.
Kerzen bei der Unfallstelle wiesen gestern auf die Tragödie hin.
Bieler Tagblatt
Ein 34-jähriger Mann, der bei der Kantonspolizei Bern arbeitete, wurde getötet, alle anderen Familienmitglieder verletzt.
Ein 34-jähriger Mann, der bei der Kantonspolizei Bern arbeitete, wurde getötet, alle anderen Familienmitglieder verletzt.
Bieler Tagblatt
1 / 2

Seit Wochen hält eine schweiz-weite Serie von Unfällen auf Fussgängerstreifen das Land in Atem. Auch in der Region kommt es immer wieder zu schweren Zwischenfällen auf vermeintlich sicheren Zebrastreifen, wie der jüngste Vorfall in Täuffelen auf tragische Weise vor Augen führte. Im beschaulichen Seeländer Dorf wurde ein Mann auf einem Fussgängerstreifen von einem herumschleudernden Auto getötet. Er war gerade dabei, mit seiner Familie die Strasse zu überqueren. Der mutmassliche Unfallverursacher war ein 18-jähriger Neulenker aus Hagneck, wie der «Blick» am Dienstag schrieb.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.