Zum Hauptinhalt springen

Die Machtlosen mobilisieren

Eine Bieler Stadtratsdebatte weckt nicht das Interesse der Jugendlichen. Normalerweise. Doch nun geht es um Sparmassnahmen. Und die betreffen auch das Bieler Nachtleben. Via Internet wird jetzt zu Demonstrationen aufgerufen.

Koordination auf Facebook: Im Internet wird zur Demonstration aufgerufen. Und das funktioniert: Gestern Abend hatten sich bereits knapp 300 Personen über die Seite «Bienne bouge» angemeldet.
Koordination auf Facebook: Im Internet wird zur Demonstration aufgerufen. Und das funktioniert: Gestern Abend hatten sich bereits knapp 300 Personen über die Seite «Bienne bouge» angemeldet.
Olivier Gresset/BT

«Legt euch nicht mit der Jugend an!» Das sagt Elisha Schären. Er ist mit seiner Band Mieter eines Übungsraums im X-Project hinter dem Bieler Bahnhof. Den Worten werden Taten folgen. Grund für die Entrüstung: Der Bieler Gemeinderat schlägt im Budget 2014 vor, die Subventionen für sozialkulturelle Institutionen zu kürzen und teilweise ganz zu streichen. Jetzt organisieren die Kulturschaffenden den Widerstand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.