Der Tiger-Dompteur hat nur noch eine Hauskatze

Crémines

Jerry Wegmann war der erste, der einen weissen Tiger in die Schweiz importiert hat. 20 Jahre lang führte er in Crémines einen Privatzoo. Für diese Zeitung öffnet er seine Fotoalben.

  • loading indicator
Dominik Galliker@DominikGalliker

«Die Fotoalben wollen Sie sehen?» Jerry Wegmann lacht. Ein hohes, kratziges Lachen. «Das kann dauern», sagt der 70-Jährige dann und öffnet eine Kommode. Seine Frau Rita bietet Kaffee an. Die Alben, die Wegmann auf den Tisch legt, sind schwer und voll mit Bildern von Raubkatzen. Löwen, Tiger, Pumas, Leoparden. Ihr Leben lang haben Jerry und Rita Wegmann mit ihnen gearbeitet. Erst zogen sie im Zirkuswagen rund um den Globus. Dann bauten sie einen Zoo auf. Siky-Ranch, so nannten sie den Park in Crémines. 100 Tiere gab es dort, 54 Arten. Hauptattraktion waren die weissen Tiger.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt