Zum Hauptinhalt springen

Das neue Bieler Nobelquartier

Fast 200 Millionen Franken investieren private Geldgeber in die exklusive Wohn-, Arbeits- und Einkaufsüberbauung im Zentrum von Biel. Am Donnerstag wurde das Projekt «Papillon» vorgestellt.

Entlang des Parks entsteht eine beeindruckende Fassade – eine Nobelüberbauung, in der über 200 Wohnungen, aber auch Geschäfte, Restaurants und Büros Platz finden sollen.
Entlang des Parks entsteht eine beeindruckende Fassade – eine Nobelüberbauung, in der über 200 Wohnungen, aber auch Geschäfte, Restaurants und Büros Platz finden sollen.
zvg

Im Zentrum von Biel soll eine Wohnoase entstehen. Ergänzt werden die neuen Wohnbauten mit einem Begegnungsraum, einem Park, einem Hotel, einer Shopping- und Flanierzone, Cafés, dem Autonomen Jugendzentrum (AJZ) sowie Büros. Stadtpräsident Erich Fehr ist überzeugt: «Das Wohnen im urbanen Umfeld ist zunehmend beliebt, besonders im Herzen einer lebendigen Stadt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.