Zum Hauptinhalt springen

Chronologie einer Eskalation

Die beiden externen Experten Ueli Friederich und Martin Buchli haben die Kontakte von Peter Hans Kneubühl mit verschiedenen Behörden genau zusammengestellt. Dabei wird deutlich, wie sich Kneubühl zunehmend in die Ecke gedrängt fühlte.

«Ich bin froh, am Leben zu sein»: Peter Kneubühl wurde am 17. September von der Kantonspolizei Bern verhaftet.
«Ich bin froh, am Leben zu sein»: Peter Kneubühl wurde am 17. September von der Kantonspolizei Bern verhaftet.
Keystone
Die Medienberichte über ihn erachtet Peter Hans Kneubühl als unwahr: Blick auf das Haus am Mont-Desirweg 9 im Lindenquartier in Biel, in dem der Rentner wohnte.
Die Medienberichte über ihn erachtet Peter Hans Kneubühl als unwahr: Blick auf das Haus am Mont-Desirweg 9 im Lindenquartier in Biel, in dem der Rentner wohnte.
Keystone
Die Polizei schickte am 8. September ein Grossaufgebot in das Bieler Wohnquartier. Am Morgen wurde bekannt, dass sich ein bewaffneter Mann in einem Haus verschanzt hat.
Die Polizei schickte am 8. September ein Grossaufgebot in das Bieler Wohnquartier. Am Morgen wurde bekannt, dass sich ein bewaffneter Mann in einem Haus verschanzt hat.
Arthur Sieber, newspictures, Keystone
1 / 14

In ihrem Untersuchungsbericht haben die beiden externen Experten Verfahren und Behördenkontakte mit Beteiligung Kneubühls chronologisch aufgelistet. Diese geben Einblick in die Denk- und Verhaltensweiseweise jenes Mannes, der im September 2010 die ganze Stadt Biel in Atem halten sollte.

Jahr 2000

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.