Zum Hauptinhalt springen

Biel holt nach, was anderswo selbstverständlich ist

Anfang 2014 hat die Stadt Biel Massnahmen eingeleitet, die dereinst zu einer Senkung der Sozialhilfequote führen sollen. Stadt und Kanton ziehen zu deren Umsetzung eine erste, mehrheitlich positive Bilanz.

Der Zwischenbericht zu den Bieler Massnahmen offenbart, wie gross die Versäumnisse im städtischen Sozialdienst sind.
Der Zwischenbericht zu den Bieler Massnahmen offenbart, wie gross die Versäumnisse im städtischen Sozialdienst sind.
BT

Fünf Handlungsfelder und 16 Massnahmen sind es, die der Bieler Gemeinderat Ende 2013 aufgrund einer Studie festgelegt hatte. Dies mit dem Ziel, dereinst die rekordhohe Bieler Sozialhilfequote zu senken (siehe Zweittext). Heute ist Sozialdirektor Beat Feurer (SVP) nach eigenem Bekunden stolz und sagt: «Wir haben inzwischen viel erreicht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.