Baustelle bremst Züge zwischen Bern und Biel

Biel

Die aktuellen Zugverspätungen zwischen Biel und Bern haben ihren Grund: Die SBB bauen – und haben einen Gleisabschnitt gesperrt.

Züge zwischen Biel und Bern sind derzeit wegen einer Baustelle verspätet.

Züge zwischen Biel und Bern sind derzeit wegen einer Baustelle verspätet.

(Bild: Keystone)

Immer wieder haben die Züge auf der Linie von Biel nach Bern in den letzten Tagen Verspätungen eingefahren. Passiert ist es meist in den Stosszeiten morgens und abends, dann also, wenn neben dem schnellen Regioexpress und der langsamen S3 auch die beschleunigte S31 unterwegs ist. Denn diese Züge kreuzen zwischen Lyss und Suberg den Regioexpress – und genau das ist das Problem.

Seit gut drei Wochen und noch bis Ende Monat arbeiten die SBB auf diesem Abschnitt am Gleis. Auf einer Länge von 2,4 Kilometern ersetzen sie Schienen und Schwellen und bauen eine neue Entwässerung. Die Doppelspur ist deshalb nur eingleisig befahrbar, sich kreuzende Züge müssen aufeinander warten, es gibt Verspätungen.

Weniger Nachtarbeit

Allerdings nur «im einstelligen Minutenbereich», wie SBB-Sprecher Christian Ginsig betont. Um gleich zu erklären, wieso es Sinn mache, auch tagsüber zu bauen und ein Gleis die ganze Zeit über komplett zu schliessen: Die konzentrierte Bauweise koste nicht nur weniger, statt dreizehn Wochen dauere sie auch nur deren sechs. «Die Sperre erspart den Anwohnern mehr als sieben Wochen Nachtarbeit.»

Den Passagieren auf der Linie von Biel nach Bern ergeht es bei alledem noch besser als jenen im Laufental, deren Linie in den vergangenen Wochen wegen Bauarbeiten komplett geschlossen war. Ersteren kommt entgegen, dass der betroffene Abschnitt doppelspurig ist «und wir dank des zweiten Gleises mehr Optionen haben», so Ginsig. Das zweite Gleis zwischen Lyss und Suberg hat seine Lebensdauer von 40 Jahren übrigens noch lange nicht erreicht: Es wurde erst in den 1990er-Jahren im Zuge des Doppelspurausbaus verlegt.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt