Zum Hauptinhalt springen

Auto von Zug mitgerissen

In der Nacht auf Dienstag kam es auf der Bahnstrecke der BLS in Müntschemier zu einer Kollision. Dabei wurde ein Personenwagen von einem fahrenden Zug mitgerissen.

In der Nacht auf Dienstag wurde in Müntschemier ein Auto von einem fahrenden Zug erfasst.
In der Nacht auf Dienstag wurde in Müntschemier ein Auto von einem fahrenden Zug erfasst.
Arthur Sieber
Verletzte gab es gemäss Angaben der Polizei keine.
Verletzte gab es gemäss Angaben der Polizei keine.
Arthur Sieber
Die Höhe des Sachschadens bei Zug und Fahrzeug beläuft sich auf mehrere tausend Franken.
Die Höhe des Sachschadens bei Zug und Fahrzeug beläuft sich auf mehrere tausend Franken.
Arthur Sieber
1 / 3

Bei der Industrie Nord in Müntschemier wurde am Dienstagmorgen gegen 00.45 Uhr ein Auto von einem fahrenden Zug erfasst. Der Lenker des Personenwagens fuhr in Richtung Rebenweg, als er in einer Kurve von der Strasse abkam und auf die Geleise der BLS-Strecke Bern-Neuenburg geriet.

Der Lenker versuchte vergeblich, sein Auto wieder von den Geleisen wegzufahren. Als ein Zug vom Bahnhof Müntschemier herannahte, verliess der Mann sein Auto. Trotz Schnellbremsung durch den Lokführer kam es zur Kollision zwischen dem Zug und dem Auto.

Ersatzbusse

Laut Angaben der Polizei wurde dabei niemand verletzt. Der Zug musste angehalten werden und die Handvoll Passagiere wurde mit einem Ersatzbus befördert. Die Feuerwehr sorgte für die Beleuchtung der Unfallstelle, vorsorglich war ebenfalls eine Ambulanz vor Ort.

Die Industriestrasse wurde während längerer Zeit gesperrt. Laut Medienstelle der BLS und der Polizei beläuft sich der Sachschaden auf mehrere tausend Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch