Zum Hauptinhalt springen

Alle Hände voll zu tun

Nun sind die Früchte süss genug: In den Rebbergen am Bielersee ist der Läset in vollem Gange. Aus den Trauben wird nicht nur Wein, sondern auch Traubensaft gewonnen. Die Winzer freuen sich auf einen guten Jahrgang.

Vom Rebstock bis zum Trester: Nach dem Schnitt werden die Trauben gequetscht und entsaftet.
Vom Rebstock bis zum Trester: Nach dem Schnitt werden die Trauben gequetscht und entsaftet.
Janosch Szabo

Es ist die Zeit des Weins – doch nicht allen steht eine rote Nase gut. Für Kinder und durstige Autofahrer braucht es bei den Treberwurstessen auch etwas zum Trinken. Deshalb schneidet Alfred Lüthi in Alfermée an diesem Morgen seine ersten Chasselas ohne Gedanken an Gärprozesse. Aus 300 Kilo Trauben erhofft er sich 250 Liter Traubensaft. Allzu süss dürfen die Früchte dazu nicht sein. Niemand möge schliesslich Zuckerwasser trinken, so Lüthi.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.