Rosa Knast macht ruhig

Biel

Rosarot beruhigt das Gemüt. Deshalb erhalten die Arrestzellen im Bieler Polizeigebäude zurzeit einen pinkfarbenen Anstrich.

Keine Kunstgalerie, sondern eine der neu gefärbten Arrestzellen im Bieler Polizeigebäude mit Polizeichef Jean Scheiben.

Keine Kunstgalerie, sondern eine der neu gefärbten Arrestzellen im Bieler Polizeigebäude mit Polizeichef Jean Scheiben.

(Bild: René Villars)

Beim Eintritt in die Zelle dreht sich buchstäblich der Magen um. Pink, so weit das Auge reicht. Zu süss, zu aufdringlich wirkt die Farbe, die gemäss wissenschaftlichen Erkenntnissen hitzige Gemüter beruhigen soll. In Biel werden zurzeit Gefängniszellen rosarot gestrichen. Die vier Arrestzellen im Polizeigebäude sind die ersten im Kanton Bern, dies berichtet das Bieler Tagblatt in seiner heutigen Ausgabe.

«Es wirkt wirklich, wir haben es schon getestet», freut sich Jean Scheiben, Chef der Polizei Biel, als er eine der vier Arrestzellen im Polizeigebäude präsentiert, die bereits ganz rosarot angemalt ist.

«Einen Schläger nach zehn Minuten beruhigt»

Letzte Woche habe hier ein Schläger gesessen. «Er sagte schon nach zehn Minuten, es beruhige ihn», so Scheiben. Die Idee kommt aus den USA. Erste Versuche mit rosafarbenen Gefängniszellen stammen aus den 70er-Jahren; die beruhigende Wirkung dieser Farbe belegte der amerikanische Fotobiologe John N. Ott damals in einer Studie.

Laut einer Recherche des «Magazins» wird Rosarot in den USA im Strafvollzug, in Schulen für hyperaktive Kinder, in psychiatrischen Kliniken oder zur Beruhigung von Patienten mit Nervenerkrankungen eingesetzt.

Zwei Jahre keine Aggressionen

In der Schweiz sind rosarote Zellen bislang nur aus dem Gefängnis Pfäffikon bekannt. Dort hat man laut Gefängnisleiter René Meier nur gute Erfahrungen gemacht; so sei es in den letzten zwei Jahren nicht mehr zu Aggressionen von Insassen gegen Aufseher gekommen. Weitere amerikanische Studien besagen, es sei unmöglich, in Gegenwart von Rosa aggressiv zu werden. Dies, weil die Farbe den Herzmuskel beeinflusse.

Polizeichef Scheiben sagt, die vier Arrestzellen hätten ohnehin renoviert werden müssen. «Und da haben wir entschieden, diese statt weiss rosarot zu streichen.» In den Arrestzellen werden verdächtige Personen für maximal 24 Stunden festgehalten.

Bieler Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt