Biel

Dieter Kaegi wird Direktor Theater und Orchester Biel Solothurn

BielDer Opernregisseur und Theaterleiter Dieter Kaegi wird Direktor der neuen Stiftung Theater und Orchester Biel Solothurn (TOBS). Die Sparte Schauspiel bleibt in der Hand von Katharina Rupp.

Dieter Kaegi wurde einstimmig zum Direktor der neuen Stiftung gewählt.

Dieter Kaegi wurde einstimmig zum Direktor der neuen Stiftung gewählt. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dieter Kaegi sei nach einem umfassenden Evaluationsverfahren einstimmig gewählt worden, sagte Stiftungsratspräsident Andreas Marti am Dienstag an einer Medienkonferenz in Biel. Mit Kaegi habe man einen «hervorragend qualifizierten Direktor TOBS» gefunden.

Er übernimmt sein Amt am 1. Juli 2013. Bis dahin wird er sich mit einem reduzierten Beschäftigungsgrad zusammen mit dem bereits gewählten Team dem weiteren Aufbau von TOBS sowie der Planung der kommenden Spielzeiten widmen.

Ähnlich wie in Bern kamen auch in Biel Orchester und Theater unter ein Dach. Die Zusammenführung wurde kontrovers diskutiert und bescherte den beiden Institutionen bisweilen eher unruhige Zeiten.

Kein Unbekannter in Bern und Biel

Auf die Zeiten des Umbruchs folgt der Aufbruch. Dafür holt sich das TOBS mit Kaegi einen erfahrenen Mann an Bord. Der 1957 geborene Zürcher studierte in seiner Heimatstadt und in London Musikwissenschaft.

Er war Regieassistent am Opernhaus Zürich und Assistent von Opernregisseur Jean-Pierre Ponnelle an verschiedenen Häusern in Europa und den USA. Später leitete er die Musikfestspiele in Aix-en- Provence und die Opera Ireland in Dublin.

Daneben verantwortete Kaegi zahlreiche Operninszenierungen in Europa und Übersee. Auch in Bern und Biel ist Kaegi kein Unbekannter. In der Bundesstadt inszenierte er unter anderem «Der Rosenkavalier» und «Der fliegende Holländer». In Biel waren es Opernproduktionen wie «Machbeth», «Carmen» oder «Faust».

Rupp bleibt am Haus

Neben dem Direktor bestimmte der Stiftungsrat auch die Leitung der Sparte Schauspiel. Sie bleibt in den Händen der Schauspielerin und Regisseurin Katharina Rupp. Sie leitet seit der Spielzeit 2007/ 08 das Schauspiel am Theater Biel Solothurn.

Unter Rupp geniesse das Schauspiel weit über die Grenzen der Region hinaus einen ausgezeichneten Ruf, sagte Stiftungsratspräsident Andreas Marti. Der Bieler Kulturdirektor Pierre-Yves Möschler dankte Rupp, dass sie am Haus bleibt und dem unüberhörbaren Ruf grosser deutschsprachiger Bühnen widerstanden habe.

Die Querschnittsfunktion als Leiter der Verwaltung übernimmt Marcel Falk. Er war bisher Verwaltungsdirektor am Theater Biel Solothurn. Die Leitung Musiktheater und Konzert wird der Stiftungsrat zu einem späteren Zeitpunkt bestimmen, wie aus der Mitteilung vom Dienstag weiter hervorgeht.

(dln/sda)

Erstellt: 12.06.2012, 12:56 Uhr

Artikel zum Thema

Andreas Marti wird erster Präsident der Stiftung TOBS

Er ist der frühere Generalsekretär der bernischen Erziehungsdirektion und Gründungsdirektor des Zentrums Paul Klee in Bern. Andreas Marti wird erster Präsident der neuen Stiftung Theater Orchester Biel Solothurn (TOBS). Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Dummheit als Ware

Sweet Home 15 geniale Ideen für die Küche

Die Welt in Bildern

Reif für die Insel: Die philippinische Insel Boracay ist wieder für Touristen geöffnet.Sie war wegen massiver Umweltprobleme geschlossen worden. Viele Hotels und Geschäfte sollen ihr Abwasser samt Fäkalien jahrelang ins Meer geleitet haben. Hier ist die vulkanische Formation Williy's Rock' auf der Insel zu sehen. (16. Oktober 2018)
(Bild: EPA/Mark R. Cristino) Mehr...