Betrügerfirma will Bieler Rentner abzocken

Biel

Eine Abzockerfirma aus dem Aargau versucht, Bieler für eine Werbefahrt zu einer Schaukäserei an Bord ihres Cars zu locken.

Mit Einladungen zu Kaffeefahrten versuchen Betrügerfirmen Rentnern das Geld aus dem Sack zu ziehen. (Symbolbild)

Mit Einladungen zu Kaffeefahrten versuchen Betrügerfirmen Rentnern das Geld aus dem Sack zu ziehen. (Symbolbild)

(Bild: Keystone)

Simone Lippuner

Urs Berger aus Biel ist empört. Letzte Woche hat er einen Brief der Firma Zervartis aus Mettau AG erhalten: «Gratis Carfahrt zur Schaukäserei, inklusive gratis Mittagessen» steht verheissungsvoll auf der Einladung. «Familie Berger» (Urs Berger lebt als Lediger alleine) solle bei diesem Anlass vom Montag, 7.November, ihren Gewinn in Höhe von 3000 Franken abholen. «Wollen Sie wirklich auf das Bargeld verzichten?», fragt ein gewisser Reiner Ruetschmann, der das Schreiben unterzeichnete.

«Auf diese Frechheit falle ich bestimmt nicht herein», sagt der 68-jährige Berger. Er weiss, dass es sich um das Angebot einer Betrügerfirma handelt, die unwissende Rentnerinnen und Rentner auf eine unsinnige Reise entführen und ihnen unnötige Produkte andrehen will.

Der Spass beginnt um 6 Uhr

Die Firma Zervartis ist im Internet einschlägig bekannt: In verschiedenen Foren wird vor den Abzockern gewarnt. Das Konsumentenportal «K-Tipp» hat das Unternehmen in die Warnliste aufgenommen (siehe Kasten). Diese Zeitung hätte gerne eine Stellungnahme der Firma eingeholt. Doch weder unter Zervartis AG noch mit dem Namen des im Handelsregister eingetragenen Deutschen Peter Josef Mählmann ist ein Eintrag im Telefonbuch zu finden. In der Einladung für eine Fahrt zur unbekannten Schaukäserei versprechen die Veranstalter ein reiches Tagesprogramm, «einen Tag Urlaub und Erholung». Der Spass beginnt um 6 Uhr in der Früh – «eine absolute Zumutung», findet Berger.

Der Car fährt im 5-Minuten-Takt ab drei verschiedenen Haltestellen in Biel. Auch Berger weiss: Solche Abzockerfahrten gibt es bereits seit Jahrzehnten. Und dennoch fallen immer wieder Leute auf den alten Trick herein, oft Rentner. «Das erstaunt mich. Und wer nun trotz all der Warnungen doch mitfährt, der ist wirklich selber schuld», sagt Berger.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...