Zum Hauptinhalt springen

20-jähriger Israeli im Nidau-Büren-Kanal ertrunken

Ein 20-jähriger Mann ist am Mittwochabend im Nidau- Büren-Kanal ertrunken. Der Israeli, der in der Region Biel seine Ferien verbrachte, war von einer Brücke gesprungen.

Nach dem Sprung von der Doktor-Schneider-Brücke in Nidau um etwa 20 Uhr sei der Mann noch kurz aufgetaucht, dann aber in der Tiefe verschwunden, wie die Berner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Dies habe ein Kollege des jungen Mannes erklärt. Eine grossangelegte Suche wurde eingeleitet.

Im Einsatz standen Angehörige der Kantonspolizei, unter ihnen auch Taucher der Seepolizei, der Rettungsdienst Bielersee sowie die Feuerwehr. Sie suchten Kanal und Ufer ab. Nach über drei Stunden wurde der Israeli in 7,5 Meter Tiefe gefunden und konnte geborgen werden.

SDA/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch