Zum Hauptinhalt springen

SCL Tigers nicht nach Huttwil

HuttwilWährend der Umbauphase in der Ilfishalle wollten die SCL Tigers in Huttwil trainieren. Doch das dürfen sie nicht.

Die SCL Tigers müssen improvisieren. Wegen Umbauarbeiten bleibt die Ilfishalle den ganzen Sommer über geschlossen, eine geordnete Saisonvorbereitung in Langnau ist nicht möglich. Deshalb wollten die Langnauer ursprünglich in das Nationale Sportcenter Huttwil ausweichen und dort von Anfang August bis Mitte Oktober ihre Eistrainings absolvieren. Doch daraus wird nun nichts. Trotz mehrmaligen Anfragen hat Tigers-Geschäftsführer Ruedi Zesiger von Sportcenter-Besitzer Markus Bösiger keine verbindliche Zusage erhalten. «Wir brauchen eine gewisse Planungssicherheit. Deshalb haben wir uns jetzt entschlossen, unsere Saisonvorbereitung anderswo in Angriff zu nehmen», sagt Zesiger auf Anfrage. Wo genau, will er noch nicht verraten. Wann die Huttwiler Eisbahn wieder geöffnet wird, steht in den Sternen. Offenbar will Bösiger auf demselben Areal eine riesige Hockeyarena für ein Team der russischen KHL bauen.steSeite 6>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch