Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Erfolge

Die Schweizer Florian Vogel und Nathalie Schneitter feierten in Champéry VS Weltcup-Siege. Für Vogel war es der zweite Weltcup-Triumph seiner Karriere, für Schneitter eine Premiere. «Ich war angetreten, um zu siegen. Aber ich wusste nicht, ob mir dies auch gelingen würde. Für mich war dieses Rennen im Hinblick auf die WM des nächsten Jahres wichtig. Ich war mir nicht sicher, ob ich auf dieser Strecke ganz vorne sein kann. Jetzt weiss ich es», sagte Vogel. Als bester Berner wurde Mathias Flückiger (Ochlenberg) Vierter. Bei den Frauen kam Schneitters Erfolg überraschend. Die Solothurnerin setzte sich zusammen mit Eva Lechner (It) schon in der ersten Runde ab. Ab der zweiten Runde lag Schneitter alleine voraus und dehnte ihren Vorsprung dank einer fehlerfreien Fahrt auf 2:13 Minuten aus. Schneitter gelang der erste Weltcup-Sieg einer Schweizerin seit Barbara Blatter 2001 in Vancouver. si>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch