Zum Hauptinhalt springen

Schulhäuser verkaufen

guggisbergDie Gemeinde will ihre ehemaligen Schulhäuser in den Aussenbezirken Riedacker und Kalchstätten verkaufen.

In den Schulhäusern in den Guggisberger Aussenbezirken Riedacker und Kalchstätten gehen seit Jahren keine Kinder mehr zur Schule. Beide Häuser enthalten Wohnungen, die zum grösseren Teil vermietet sind. Das bringt der Gemeinde Guggisberg zwar Geld, aber nicht annähernd so viel, wie in der nächsten Zeit für Sanierungen benötigt würde. Bei jedem der Schulhäuser müssten geschätzte 500000 Franken investiert werden. Der Gemeinderat von Guggisberg erachtet es aber nicht als Kernaufgabe, die Schulhäuser zu erhalten und nach einer Nutzung zu suchen. Deshalb beantragte er der Gemeindeversammlung, die beiden Objekte verkaufen zu können. Die Versammlung stimmte diesem Vorgehen zu. Der Gemeinderat wird nun das Schulhaus Kalchstätten mit dem kleinen Schulgarten ausschreiben. Im Besitz der Gemeinde bleibt vorderhand der Turnplatz. Das Haus steht momentan in einer Zone für öffentliche Nutzung und müsste in die Dorfzone umgeteilt werden. Dasselbe gilt für die Parzelle des Schulhauses Riedacker – dieses steht in der Landwirtschaftszone. Das Haus wird heute von der Guggisberger Bevölkerung für Veranstaltungen genutzt. Wie es nun mit den beidenSchulhäusern weitergeht, ist nicht klar. In Guggisberg existieren Ideen, in die Schulhäuser Alterswohnungen einzubauen. Der Gemeinderat unterstützt laut Gemeinderatspräsident Jakob Schmied solche Projekte ideell, ist aber nicht bereit, sie selber anzugehen. Das sei nicht Sache der Gemeinde. Anna Tschannen>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch