Zum Hauptinhalt springen

Schüsse aus dem Wald

OstermundigenLetzte Woche haben Unbekannte

Am vergangenen Mittwochabend gegen 23.15 Uhr hörten mehrere Bewohner in Ostermundigen Schüsse. Diese kamen aus einem Waldstück zwischen Wiesenstrasse und Rörswilstrasse. Die Polizei führte sofort eine grosse Suche durch. Im Waldstück wurden dabei mehrere Hülsen entdeckt. Und bei einem Haus an der Wiesenstrasse wurden Projektile gefunden sowie Schäden am Gebäude festgestellt. Verletzt wurde niemand. Mit welchen Waffen geschossen wurde, will Polizeisprecherin Daniela Siegrist aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Auch nicht, wie viele Schüsse abgegeben wurden. Ein Anwohner gab aber an, nach der Schussabgabe zwei Personen gesehen zu haben. Es dürfte sich nicht um den ersten Vorfall gehandelt haben. Bereits am Dienstag, 11.Oktober, wurde Schiesslärm gehört. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen handelt es sich um illegale Schiessübungen. Die Urheber müssen mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Lebens rechnen. Dafür kann es eine Haftstrafe von bis zu fünf Jahren geben. Die Polizei sucht Zeugen. Wer Angaben zu den Schützen oder den zwei Beobachteten machen kann, soll sich mit der Kantonspolizei unter 031 6344111 in Verbindung setzen. pd/hus>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch