Zum Hauptinhalt springen

Schülerfilm in der Badi

Spiez Schüler entwickeln Visionen rund um die schönste Bucht Europas. Der entstandene Film wird am Samstag in der Badi gezeigt.

«Spiezpropeller» ist ein Beitrag der Primarschule Räumli zur Diskussion um die Entwicklung des öffentlichen Raums in Spiez. In Zusammenarbeit mit dem Künstler Hanswalter Graf und der Spiez Marketing AG realisieren die Schülerinnen und Schüler Projekte für die Gestaltung von Aussenräumen in der Gemeinde Spiez. Der erste Beitrag in diesem langfristigen Kunstprojekt ist ein Film, der dank der Unterstützung der Familie Balmer von Movieworld-Spiez im Kino Premiere hatte. Die zwei Vorführungen lockten zahlreiche Besucher ins Kino. Im Film sind Visionen festgehalten, wie die Kinder die Spiezer Bucht verändern möchten. Völlig unverkrampft und spontan wurde Bestehendes neu angedacht und gestaltet. Unter dem Titel «Bubenberge versetzen» setzten die Kinder das Denkmal neu zusammen, weiter wurde das Schloss zu «Neuspiezstein» umgebaut, oder statt der imposanten Pyramide des Niesens ragte plötzlich ein Stück Käse hinter der Bucht hervor. Auch Überlegungen zur Renaturierung oder Überbauung der Bucht wurden angestellt. Sämtliche Ideen wurden mit einfachsten Mitteln gestaltet und von Filmemacher Peter Eberhard zu einem gelungenen Kurzfilm zusammengefasst. Die Beiträge werden ergänzt mit Interviews einzelner Kinder, die ihre Ideen und Visionen erzählen. Der Film ist noch einmal am Samstag, 27.August, anlässlich der Reihe «Film im Bad» als Vorfilm, und an der Spiezer WGA zu sehen. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch