Zum Hauptinhalt springen

Schlittschuhlaufen im Sommer

Der Fonds Jean Tinguely hat anlässlich der Eishockeyweltmeisterschaft 2009 das Projekt «1to1 energy Talentlift» lanciert. Das Herzstück des Projekts ist eine synthetische Eisfläche, die Schlittschuhlaufen auch im Hochsommer möglich macht – ohne Gefrierprozess und Strom und mit minimalen Unterhaltskosten. Die mobile Eisfläche inklusive Bande wird quer durchs Land transportiert und während kurzer Zeit in verschiedenen Schweizer Städten installiert. Seit dem 17.August steht das sogenannte «Nordic Ice» auf der Kunsteisbahn Schwarzwasser in Mittelhäusern den Gemeinden Wahlern und Köniz zur Verfügung. Am 5.September zieht die Talentlift-Crew zur siebten Station im Jahr 2010 weiter – und zwar nach Schaffhausen. Der Fonds Jean Tinguely als Initiant bezweckt nach eigenen Worten, die Verbreitung des Eishockeysports zu fördern. Die beiden Hauptsponsoren sind die BKW und die Groupe E. mib>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch