Zum Hauptinhalt springen

Rigassis persönlicher Blick auf die Kunst

Der Kreis schliesst sich: In der Reihe «Choices» sind über das ganze Jahr 2009 die unterschiedlichsten Akteure in der Galerie Rigassi zum Zug gekommen: vom Kunstkritiker Konrad Tobler bis zu den Sammlern Peter Herzog und Ferdinand Oberholzer, vom Museumsdirektor Christoph von Tavel bis zum Künstler Balthasar Burkhard, sie alle konnten ihre Auswahl an Werken präsentieren. Abgeschlossen wird der Zyklus nun mit einer Auswahl des Galeristen Raphael Rigassi selbst. Zu sehen sind Werke von Christo, Rolf Iseli, Daniele Buetti, Georg Baselitz und vielen anderen, die einen Platz in der Sammlung Rigassis einnehmen. pd Bis zum 27.Februar in der Galerie Rigassi, Münstergasse 62, Bern. Öffnungszeiten: Di–Fr, 11.30–13.30 Uhr und 15.30–19 Uhr, Sa, 10.30–16 Uhr.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch