Zum Hauptinhalt springen

Wer klaut die Ortstafeln im Gürbetal und Gantrischgebiet?

Seit Ende 2018 sind in den Regionen Gantrisch und Gürbetal insgesamt 16 Ortstafeln gestohlen worden. Auch im Emmental und im Berner Oberland schlugen die Diebe zu.

ske
Eines der entwendeten Schilder: jenes von Mühlethurnen. Foto: Screenshot Google Maps
Eines der entwendeten Schilder: jenes von Mühlethurnen. Foto: Screenshot Google Maps

Mysteriöse Ortstafel-Diebe treiben in den Regionen Gürbetal und Gantrisch ihr Unwesen: Wie die Kantonspolizei Bern am Dienstag mitteilt, sind seit etwas mehr als einem Jahr immer wieder Ortstafeln abgeschraubt und gestohlen worden.

Im jüngsten Fall war es laut der Polizei die Tafel von Helgisried-Rohrbach. Am Sonntagabend, 26. Januar, sei einer Polizistin die im Feld liegende blaue Ortstafel aufgefallen. Die Polizei geht davon aus, dass jemand diese sowie eine zweite Tafel in der Nacht auf Sonntag aus der Halterung geschraubt hatte und stehlen wollte. Dabei dürften der oder die Täter aber gestört worden sein, weshalb sie eine der Tafeln im Feld zurückliessen.

Seit Ende 2018 seien in den Regionen Gürbetal und Gantrisch insgesamt 16 Ortstafeln entwendet worden, schreibt die Polizei weiter. Zudem wurden im Oktober 2019 in der Region Emmental sechs und zwischen Oktober 2019 und Januar 2020 im Berner Oberland sieben Ortstafeln entwendet. Die Schadenssumme belaufe sich auf mehrere Tausend Franken.

Die Polizei schliesst einen Zusammenhang nicht aus und wünscht sich Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Angaben zur Täterschaft oder zum Verbleib der Ortstafeln machen kann, oder letztere allenfalls gar zum Kaufen angeboten bekommen hat, wird gebeten, sich unter 031 638 81 11 zu melden.

(pkb)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch