Zum Hauptinhalt springen

Sesselrücken bei den Diakonissen

Der 175. Geburtstag der Stiftung Diaconis endet mit einem Abschied: Direktor Peter Friedli geht.

Peter Friedli geht. Foto: Nicole Philipp
Peter Friedli geht. Foto: Nicole Philipp

«Ein bewegendes Jubiläumsjahr geht zu Ende.» So überschrieb die Stiftung Diaconis letzte Woche eine Mitteilung, in der sie an die Feierlichkeiten zu ihrem 175-jährigen Bestehen erinnerte. Es gab Konzerte, ein grosses Fest – und zum Schluss auch ein viel beachtetes Heft mit einem Blick zurück ins 19. Jahrhundert, als sich in Bern die ersten Diakonissen um Kranke und Bedürftige kümmerten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.