Zum Hauptinhalt springen

In Rüfenacht-West rollt der Verkehr bald mit Tempo 30

Anwohner in Rüfenacht-West wünschen sich gedrosselte Geschwindigkeit.

Mathias Gottet
Quartierbewohner wünschen sich eine weitere Drosselung der Geschwindigkeit. Foto: Google Street View
Quartierbewohner wünschen sich eine weitere Drosselung der Geschwindigkeit. Foto: Google Street View

Vor zehn Jahren wehrten sich die Dorfbewohner in Rüfenacht bei Worb noch. Jetzt zeigt eine neue Umfrage: Die Bevölkerung wünscht sich im Scheyenholzquartier eine Drosselung des Tempos. Rund zwei Drittel sprachen sich für eine Verminderung des Tempos auf 30 Kilometer pro Stunde aus. Die Gemeinde lud insgesamt 1500 Personen ein, bei der Umfrage teilzunehmen, rund ein Viertel beteiligte sich.

Wie der zuständige Worber Gemeinderat Urs Gerber sagt, sei dies ein sehr klares Signal aus der Bevölkerung. Er weiss nicht, weshalb sich die Meinungen innerhalb der Bevölkerung auf den Kopf gestellt haben. Seine Vermutung: «In anderen Quartieren in Worb, wo bereits Tempo 30 eingeführt wurde, schätzen die Leute die höhere Sicherheit und die ruhigere Wohnsituation. Das hat sich wohl in den letzten Jahren herumgesprochen.»

2000 Personen betroffen

Die Bevölkerung äusserte in der Umfrage den Wunsch, dass mehr Kontrollen durchgeführt werden sollen. «Wir werden nun Messungen machen und schauen, ob es bauliche Massnahmen benötigt, um Tempo 30 umzusetzen», sagt Gerber. Wenn die Verkehrsmessungen zeigen, dass Tempo 30 ohne bauliche Massnahmen eingehalten werden wird, können die Tempo-30-Schilder schon in diesem Jahr angebracht werden. Braucht es zusätzliche Eingriffe, müssen diese erst geplant und dann die Finanzierung vom Gemeinderat oder vom Parlament bewilligt werden.

Insgesamt sind rund 2000 Personen von der neuen Verkehrspolitik betroffen. Das Quartier Rüfenacht-West erstreckt sich nördlich entlang der Hauptstrasse zwischen den beiden Kreiseln Scheyenholz und Rüfenacht. Den Anstoss zur Umfrage gaben der neue Rüfenachter Dorfplatz sowie die zwei neuen Gebäudekomplexe auf dem Sonnenareal, die ein neues Zentrum schaffen sollen. Bezugsbereit sind die 20 Wohnungen im Juli 2021.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch