Zum Hauptinhalt springen

Projekt Stadttheater gestartet

LangenthalDie für das Grossprojekt Stadttheater eingesetzte Arbeitsgruppe hat erstmals getagt. Sie soll dem Stadtrat im Herbst ein neues Nutzungskonzept samt künftiger Rechtsform vorlegen können.

Zum ersten Mal hat diese Woche die für das Grossprojekt Stadttheater eingesetzte Arbeitsgruppe getagt. Zehn Fachleute – darunter Stadttheaterleiter Reto Lang, der ehemalige Direktor des Stadttheaters Basel, Ivo Reichlin, sowie der Langnauer Architekt Martin Sturm – bilden die Projektgruppe unter der externen Leitung von Daniel Arn von der Service Public AG. Diese hatte die Stadt bereits bei der Umwandlung der Industriellen Betriebe in ein selbstständiges öffentlich-rechtliches Unternehmen beraten. Gemeinsam mit zehn Vertretern der Politischen Parteien – dieser Begleitgruppe gehören neben Stadtpräsident Thomas Rufener (SVP) und Kultur-Gemeinderätin Paula Schaub (EVP) je zwei Vertreter von SVP, FDP/jll, SP/Grüne und EVP/GLP an – soll nun ein neues Nutzungskonzept für das Stadttheater erarbeitet werden, das auch die künftige Rechtsform des Theaters mitberücksichtigt und ein Finanzierungskonzept beinhaltet. Der Stadtrat hatte für diese Vorarbeiten letzten Oktober einen Kredit von 200000 Franken bewilligt. Voraussichtlich im Herbst dieses Jahres soll das Grundlagenkonzept vorliegen und vom Parlament beurteilt werden. Erst in einem weiteren Schritt erfolgt danach die eigentliche bauliche Planung. Der Ausführungskredit fürs Millionenprojekt gelangt voraussichtlich im Herbst/Winter 2012 vor den Stadtrat. Die Volksabstimmung zum Millionenprojekt würde dann im Frühling 2013 stattfinden.khl>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch