Zum Hauptinhalt springen

Profis zeigten verrückte Sprünge

Steffisburg25 Kinder

Ramon Hunziker fährt seit dreizehn Jahren Mountainbike. Seit vier Jahren fährt er Dirtjump und bei Slopestyle-Contests mit. Am Montag lernten die Teilnehmer mit der Unterstützung von Ramon und seinem Team die Grundlagen zum Dirtjump. Die Crew brachte den Ferienpass-Kindern die Position auf dem Bike und das Timing im Absprung und in der Landung bei. Am Ende des Kurses gab es für die Kursteilnehmer eine kleine Show die zeigte, wie das Fahren nach einigen Jahren Training aussehen kann. Freestyle-Sportarten Im August 2005 wurde im Sonnenfeld in Steffisburg der Funpark eröffnet. «Alle Biker und BMX-Fahrer aus der Region wollten schon immer so etwas haben. Mein Vater Sam Hunziker hat das Ganze für uns realisiert», sagte Ramon Hunziker. Den Bau und Unterhalt hat die Flying Metal Crew übernommen. Dirtjump und BMX sind Freestyle-Sportarten. Speziell ist, dass man keine fixen Trainingspläne hat. «Man geht einfach Dirtjumpen und wird jedes Mal ein bisschen besser», erwähnt Ramon. Zu Beginn lernt man das Abspringen, das Verhalten bei Stürzen und wie man die Sprünge landet und pflegt. Sobald die Sicherheit auf dem Bike da ist, fängt man an, Tricks zu erlernen. Mountainbike und BMX-Dirtjump versprechen viel Spass. Aber der Nachteil an den beiden Sportarten ist, dass sie leider bei Regen nicht praktiziert werden können. Jonathan Häckiwww.rcsteffisburg.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch