Zum Hauptinhalt springen

Pro Natura

Oberaargau Mit Projekten im Bereich Arten- und Lebensraumschutz sowie politischer Einflussnahme setzt sich Pro Natura Oberaargau für die Natur ein. Aktuelle Projektschwerpunkte sind: Wasserstrategie Stollenprojekt Wynau, Raumplanung, nachhaltige Raumentwicklung, Unterhalt und Pflege von Biotopen sowie Jugendnaturschutz. Die Mitgliederzahl von Pro Natura Oberaargau ist in den letzten Jahren stetig angewachsen. Heute zählt der Verein über 900 Mitglieder. Anlässlich der Hauptversammlung vom Samstag in Langenthal wurden alle Geschäfte einstimmig genehmigt. Am Schluss kam aus der Mitte der Versammlung die Anregung, auf das masslose Überbauen von Kulturland in der Region Einfluss zu nehmen. Präsident Mario Fracheboud (Herzogenbuchsee) rief die Vereinsmitglieder auf, die Ortsplanungsrevisionen und andere Grossprojekte in ihren Wohngemeinden kritisch zu beobachten und an den Gemeindeversammlungen aktiv zu werden. «Denn dort fallen die politischen Entscheide.»kae>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch