Zum Hauptinhalt springen

Preisaufschlag im Schwimmbad

Der Badespass im Buchser Schwimmbad wird teurer. Erwachsene zahlen nächsten Sommer 6 Franken pro Eintritt.

Wer in die Buchser Badi will, muss künftig tiefer in die Tasche greifen. Der Gemeinderat hat entschieden, die Einzeleintrittspreise ab Beginn der Freibadsaison am 15.Mai 2010 anzuheben. Für Erwachsene kostet der Eintritt ins Hallenbad neu 7 Franken (heute Fr. 6.50), jener für den Besuch im Freibad 6 Franken (bisher Fr. 5.50). Kinder von 6 bis 16 Jahren bezahlen für das Hallenbad neu 4 Franken und damit einen Franken mehr als bisher. Die Preise für ein Jahresabonnement für das Frei- und Hallenbad betragen für Erwachsene neu 233 Franken (Einheimische) respektive 303 Franken (Auswärtige). Die Tarife werden rechtzeitig vor Beginn der Sommersaison 2010 auf der Homepage publiziert. Zuschlag für Auswärtige Neu basieren die Preise für 10er-, Saison- und Jahresabos auf einer genau definierten Struktur. So beträgt beispielsweise der Rabatt für ein 10er-Abonnement 10 Prozent (ein Eintritt gratis). Für Jahres- und Saisonabonnemente bezahlen Personen aus Gemeinden, die sich nicht an den Badibetriebskosten beteiligen, einen Zuschlag von 30 Prozent. Erhöht werden auch die Eintrittspreise für die Sauna. Immerhin: Billiger wird der Badespass für Schüler und Studenten: Für sie gibt es neu Jahres- und Saisonabonnemente. Bisher mussten sie sich ein Erwachsenenabonnement kaufen. Trotz der Preiserhöhungen: Nach Ansicht des Gemeinderates bleibt die Badi Buchsi weiterhin konkurrenzfähig. Es müsse nicht befürchtet werden, dass Badegäste in umliegende Bäder abwandern oder nicht mehr kommen würden, ist der Gemeinderat von Herzogenbuchsee überzeugt. Obwohl sich der letzte Sommer für viele Leute eher «durchzogen» anfühlte, können sich die Eintrittszahlen der Buchser Badi sehen lassen. Insgesamt wurde das Freibad von knapp 76500 Personen besucht. Das sind mehr als im Sommer 2008, als 65800 Personen kamen. Spitzenmonat war der August mit knapp 21300 Badegästen, gefolgt vom Juli mit 20000 Eintritten. Am meisten Besucher gab es am 19.August. Damals passierten knapp 2000 Personen das Drehkreuz. mmh/pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch