Zum Hauptinhalt springen

Preis für das Kunsthaus

LangenthalEhre für das Kunsthaus Langenthal: Es

Das Bundesamt für Kultur hat die Eidgenössischen Preise für Kunsträume 2010 verliehen. Unter den 15 ausgezeichneten Ausstellungsräumen für Kunst oder Architektur befindet sich auch das Kunsthaus Langenthal. Es erhält einen von neun Preisen zu je 20000 Franken. Sechs weitere Preise sind mit je 5000 Franken dotiert. Insgesamt bewarben sich 37 Institutionen. Die Jury der Eidgenössischen Kunstkommission schreibt in ihrem Bericht, der Erfolg des Kunsthauses Langenthal beruhe auf der «optimalen Ausnutzung seines ganz spezifischen Potenzials». Die Verbindung zwischen Kunst und den lokal verankerten Aktivitäten zu Design und Architektur eröffne immer wieder die Möglichkeit für Entdeckungen und Wiederentdeckungen. «Überraschende Konstellationen von Werken aus verschiedenen Generationen vermitteln neue Sichten auf die Kunstszene Schweiz», schreibt die Jury weiter. In Langenthal sei auch in diesem Jahr wieder ein spannender und spannungsreicher Dialog zwischen dem breiten Publikum und der internationalen Kunst initiiert worden. Dass das Kunsthaus Langenthal einen guten Ruf hat, ist auch der renommierten «Neuen Zürcher Zeitung» nicht entgangen. Diese schrieb am letzten Wochenende: «Das Haus sorgt in Kunstkreisen – gar nicht provinziell – auch national für Beachtung.»pd/drh>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch