Zum Hauptinhalt springen

Physik und Frömmigkeit

Am ersten Abend der Vortragsreihe «Moderne Physik und Glaube im Gespräch» bot der Physiker Rolf Landua den Zuhörern und Zuhörerinnen einen Einblick in die Forschungsprojekte des CERN dar. Am 2. Februar um 20 Uhr wird der Theologe Richard Brüchsel SJ aufzeigen, dass die neuen Erkenntnisse der Physik und traditionelle christlichen Frömmigkeit einander nicht ausschliessen, sondern in einen bereichernden Dialog eintreten können. Die Initiative und Trägerschaft der dreiteiligen Vortragsreihe liegt bei den reformierten Kirchgemeinden und der katholischen Kirchgemeinde des Amtes Frutigen. Der Eintritt ist frei; es gibt eine Kollekte zur Deckung der Unkosten.pd Info: «Moderne Physik und traditionelle Frömmigkeit». Dienstag, 2. Februar, um 20 Uhr im Kirchgemeindehaus der reformierten Kirche Frutigen. Am 18. Februar findet der 3. Teil «Die Welt ist Geist» mit Christoph Quarch in Reichenbach statt. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch