Zum Hauptinhalt springen

Perimeter wird Chefsache

Alle Fraktionen äusserten sich zufrieden mit dem Gesetzesentwurf. Vor allem die Festlegung von Einzugsgebieten für die Gewässerbewirtschaftung wurde begrüsst. Damit geht Freiburg weiter als angrenzende Kantone, wo sich oben an Flussläufen liegende Gemeinden vor ihrer Verantwortung und vor dem Zahlen drücken können. Die Perimeter der Einzugsgebiete werden vom Staatsrat im Einvernehmen mit den zuständigen Behörden festgelegt, wobei auch die Nachbarkantone begrüsst werden. Die Wasserläufe machen nicht Halt vor den Kantonsgrenzen.az/rgw>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch