Zum Hauptinhalt springen

Passhöchi geschlossen

LangenthalDas Restaurant Passhöchi ist bis Ende Juli zu. Ob es danach wieder öffnen wird, ist ungewiss.

Das einstige Langenthaler Café Passhöchi gibt derzeit ein tristes Bild ab. Leer und verlassen steht es da. Einige Storen sind unten. Wo sie oben sind, sieht man durchs Fenster eine leere Verkaufstheke und leere Regale; in einer Ecke hat eine Spinne ihr Netz gespannt. Am 1.Juli war das Restaurant noch offen. Doch jetzt ist es zu. «Bis Ende Juli haben wir sicher geschlossen», sagt Besitzer Mesut Dereli. Und danach? «Das weiss ich jetzt noch nicht», sagt er. Als Grund für die «momentane» Schliessung nennt er «familiäre Probleme». Dereli hat das einst weitherum bekannte Café mit Backstube im vergangenen Herbst gekauft und im Oktober als Restaurant neu eröffnet, zusammen mit seinem Bruder und seinen Eltern. Zuvor hatten sie in Riehen und Aarau gewirtet. Die Passhöchi war lange Zeit ein beliebtes Ziel für Bewohner des nahe gelegenen Alterszentrums Haslibrunnen sowie für Patienten des Spitals. Die vormaligen Besitzer Ruth und Martin Keusch hatten das Lokal Ende 2000 von Renate und Franz Jäggi übernommen. drh>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch