Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zwei fräsen sich durch eisige Nächte

Ruhelos sind die Joysticks

Bärenstarke Maschinen

Auf der Wengernalp liegt verhältnissmässig wenig Schnee. Dennoch läuft der Bahnbetrieb nicht ohne Fräseneinsatz.
Die beiden Lokführer (v.l.) Kari Graf (62) und Bruno Gertsch (25).
Bärenstark ist die Schneefräse, gut 500 PS schaufeln den Schnee meterweit in fast jede Richtung, von Pulver- bis zu Nassschnee.
1 / 7

Thermometer zeigt –11 Grad

Ab und zu müssen die beiden Lokführer auch die Seitenfenster runterlassen, um millimetergenau zu rangieren, etwa auf den Bahnhöfen.