«Zum Glück gibt es die IGA»

Interlaken

Die 48. Interlakner Gewerbeausstellung im Kursaal ist eröffnet. Präsident Daniel Künzler betont die Bedeutung des Anlasses als eines sozialen Treffpunkts.

  • loading indicator
Samuel Günter@samuel_guenter

«Die IGA ist unabhängig vom Datum beim Gewerbe und bei den Besuchern fest verankert», erklärte Daniel Künzler, Präsident der Interlakner Gewerbeausstellung (IGA), gestern bei der Eröffnung.

Denn diese findet heuer erstmals im Oktober und nicht erst im November statt. «Der frühere Zeitpunkt war eine Herausforderung», erklärte Künzler den Ausstellern und geladenen Gästen. «Aber es ist gelungen, die gesamte Ausstellungsfläche zu verkaufen.»

Wichtiger Treffpunkt

«Zum Glück gibts die IGA», meinte Künzler. Diese sei nicht nur eine Plattform für das Gewerbe, ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren, sondern auch ein Treffpunkt dafür, persönliche Kontakte zu knüpfen, zu vertiefen und wiederaufleben zu lassen.

«Wir wollen zeigen, welch faszinierendes Hobby die Jugendfeuerwehr ist.»Barbara Thomann Jugendfeuerwehr Bödeli

In der heutigen digitalisierten Welt sei es einfach geworden, einander aus dem Weg zu gehen. Umso wichtiger sei die Bedeutung der IGA als Treffpunkt. Eine Frau habe ihm gesagt, dass sie jedes Jahr an der IGA einen Bekannten treffe, den sie sonst das ganze Jahr nie sehe. «Und sie ist sicher nicht die Einzige, der es so geht.»

Programm für Jung und Alt

Entsprechend habe man in das Rahmenprogramm investiert. Besonders stolz erwähnt Künzler das «Revival der legendären IGA-Schülerdisco». Man wolle den jungen Besuchern etwas bieten.

In diese Richtung dürfte auch die Sonderschau mit der Jugendfeuerwehr Bödeli zielen. «In der Jugendfeuerwehr setzen junge Leute motiviert ihre Freizeit für eine sinnvolle Tätigkeit ein und sind bereit, Verantwortung zu übernehmen», meinte Künzler. «Wir freuen uns, hier zu sein», sagte Barbara Thomann, Präsidentin des Vereins Jugendfeuerwehr Bödeli. «Wir wollen zeigen, welch faszinierendes Hobby die Jugendfeuerwehr ist.»

Aber nicht nur die Jugend­lichen sollen an der IGA auf ihre Kosten kommen. Auch andere Neuigkeiten wie der Senioren­tanznachmittag (heute ab 17 Uhr im Restaurant Spycher) und der Lottomatch am Sonntag sollten feste Bestandteile des IGA-Programms werden, sagte Künzler.

Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag 14 bis 22 Uhr; Samstag 12 bis 22 Uhr; Sonntag 12 bis 18 Uhr.Programm:www.iga-interlaken.ch.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt