Zum Hauptinhalt springen

«Züpfliherz» wird mit Herzblut hergestellt

Während einer Nacht über das vergangene Wochenende luden in der Schweiz mehr als 100 Bäckereien zur Bäckernacht. So auch die Bäckerei-Konditorei Michel in Adelboden: Hunderte von Personen kamen in die Backstube.

Kinder lernten während der Bäckernacht unter professioneller Anleitung, wie man beispielsweise einen Lebkuchen verziert. Bilder
Kinder lernten während der Bäckernacht unter professioneller Anleitung, wie man beispielsweise einen Lebkuchen verziert. Bilder
Heinz Schürch

Es war zwei Uhr in der früh am Samstag in Adelboden, als Markus Michel in seiner Bäckerei an der Dorfstrasse 10 in Adelboden zur schweizweiten Bäckernacht einlud. Und gegenüber dieser Zeitung, denn der Verfasser dieses Berichtes «schaffte es so früh nicht», sagte Michel voller Stolz:

«Bereits als ich um diese Zeit meine Backstube öffnete, standen Kinder mit leuchtenden Augen da, um gleich ihre eigenen «Züpflitierchen» herzustellen. Das änderte sich übrigens auch nicht während der weiteren Stunden bis zum Mittag; die Michels und ihre Angestellten buken, zeigten und faszinierten die Kinder und die Erwachsenen, welche in die Backstube kamen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.