Zum Hauptinhalt springen

Zoff bei der Feuerwehr: Acht Mann treten per sofort aus

Wegen unüberbrückbarer Differenzen haben acht Angehörige der Feuerwehr Saanen ihren Austritt erklärt.

Mitglieder der Feuerwehr Saanen bei einem Einsatz (Archivbild/Ruth Oehrli)
Mitglieder der Feuerwehr Saanen bei einem Einsatz (Archivbild/Ruth Oehrli)

In seiner am Montag veröffentlichten Medienmitteilung berichtet der Gemeinderat von Saanen über den Austritt per Ende Jahr von acht Feuerwehrleuten aus dem 82-köpfigen Kader. «Sie sind Mitglieder des Löschzugs Saanen und zuständig für die Personenrettung bei Unfällen, welche die Feuerwehr Saanen im Auftrag des Kantons Bern ausführt», so der Gemeinderat.

Ihren Austritt begründen die scheidenden Feuerwehrleute mit unüberbrückbaren Differenzen zwischen ihnen und dem Feuerwehrkommando, dessen Führungs- und Kommunikationsstil insbesondere mit dem Umzug ins neue Feuerwehrmagazin in Gstaad sie derart enttäuscht habe, dass eine weitere Zusammenarbeit nicht mehr möglich sei.

Diese Entscheidung haben sie der Sicherheitskommission Saanen schriftlich mitgeteilt, nachdem sich diese in Abwägung der Stellungnahmen beider Seiten im Gesamt­interesse der Bevölkerung hinter das Feuerwehrkommando gestellt hatte. Die Kritikpunkte seien mit dem Kommandanten besprochen worden, Ansätze zur Verbesserung seien erkannt worden und sollten rasch und zielgerichtet umgesetzt werden.

Bis die Austretenden ersetzt und die Strassenrettung Saanen wieder einsatzbereit ist, werden diese speziellen Rettungseinsätze von der benachbarten Feuerwehr Zweisimmen geleistet. «Der Gemeinderat nimmt die Austritte mit Bedauern zur Kenntnis, unterstützt jedoch den Entscheid der Sicherheitskommission und begrüsst die Anstrengungen aller Beteiligten, die Einsatzbereitschaft und die Leistungsqualität der Feuerwehr Saanen zugunsten der Sicherheit der Bevölkerung und der Gäste jederzeit sicherzustellen.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch