Zum Hauptinhalt springen

Weltmeister Bruno Kernen beendet seine TV-Karriere

Die Würfel sind gefallen: Bruno Kernen wird wegen Knieproblemen seinen Job als Kamerafahrer Ende Saison aufgeben. Damit kommt es am Lauberhorn zur Derniere.

Die Schmerzen sind zu gross: Bruno Kernen tritt als TV-Kamerafahrer zurück.
Die Schmerzen sind zu gross: Bruno Kernen tritt als TV-Kamerafahrer zurück.
Thomas Egli

Seine 17 Eingriffe am linken Knie zwingen Bruno Kernen nun in dasselbe: Wie der Abfahrtsweltmeister von 1997 in Sestriere am Dienstagabend bestätigte, wird er nur noch bis zum Weltcup-Saisonfinale Mitte März in Cortina d’Ampezzo für das Schweizer Fernsehen SRF als Kamerafahrer Rennbilder von der Piste liefern. Am Adelboden-Wochenende, an welchem er mit einer neuartigen Kamera-Verfolgungsfahrt ein Novum geboten hatte, kündigte der 47-Jährige an, sich bis am späten Dienstag entscheiden zu wollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.