Zum Hauptinhalt springen

Weltklasse am Klavier im Haus der Musik

Das neue An­gebot der Musikschule Oberland Ost bringt in regelmässigen Abständen Weltklassemusiker ins Haus der Musik.

Sina Kloke gastiert regelmässig bei renommierten Festivals, am Samstag ist sie im Haus der Musik in Interlaken zu hören.
Sina Kloke gastiert regelmässig bei renommierten Festivals, am Samstag ist sie im Haus der Musik in Interlaken zu hören.
PD

Auch wenn sie auf Tournee sind, müssen Weltklassemusiker täglich proben. Und dies nicht selten stundenlang. Sie reisen mit ihren Veranstaltern von Konzerthaus zu Konzerthaus – wo eine Konzertkarte ihren Preis hat: für das Können, für den Aufwand, für das Ambiente. Nicht alle wollen oder können sich diese Karten leisten. Im Haus der Musik in Interlaken können am kommenden Samstag Erwachsene günstig und Kinder kostenlos eine Art Konzertprobe auf höchstem Niveau geniessen.

Gewinn auf beiden Seiten

Für Sandro Häsler, Schulleiter der Musikschule Oberland Ost, ist dies eine Win-win-Situation. «Die Künstler haben es heute immer schwerer, Engagements zu bekommen. Sie sind dankbar für jede Möglichkeit, die sich ihnen zum Spielen bietet und bei der sie etwas hinzuverdienen können.» Wenn die Musiker sowieso im Land seien, biete sich dies regelrecht an.

«Wir unsererseits dürfen den Zuhörern dadurch ein Weltklassekonzert anbieten, das sie sonst vielleicht nie hören ­würden. Die Nähe zu den Stars ist betörend.» Oft erzählten sie sogar aus dem Nähkästchen, sagt Sandro Häsler. «Man erfährt, wie es einem Star ergeht, der oft unterwegs ist.» Dieses Leben habe nicht nur eine Schokoladenseite. Häsler wünscht sich mehr Kinder und Jugendliche im Publikum: «Wo sonst haben sie die Möglichkeit, Musiker auf so hohem Niveau hautnah zu er­leben?»

Am kommenden Samstag spielt Sina Kloke in der Reihe «Weltklassik am Klavier – Echoes of Bach – Bach, Debussy, Gardel» im Haus der Musik. Die mehrfach ausgezeichnete deutsche Pianistin spielt «Die schönsten Tänze von Bach bis zum Tango». Sina Kloke werde geschätzt für ihr feinsinniges Klanggespür, heisst es in der Ankündigung. Die Nachwuchskünstlerin verfüge über eine berührende Innigkeit und Reife. Kloke gastiert regelmässig bei renommierten Festivals und in internationalen Musikzen­tren. «Zu den aktuellen Höhepunkten zählen ihr Debüt in der Carnegie Hall, New York, sowie beim Moritzburg Festival», so Häsler.

Von Bach bis Gardel

Von einer Auswahl von Bachs Englischen Suiten über die vir­tuose, farbenreiche Suite «Pour le piano» des Impressionisten Debussy, dessen Todestag sich im Jahr 2018 zum hundertsten Mal jährt, bis hin zum legendären Tango des Sängers Carlos Gardel mit einer Improvisation über seinen orchestralen Tango «Por una cabeza». Der 1890 in Toulouse geborene Gardel galt als eine der wichtigsten Persönlichkeiten des Tangos im 20. Jahrhunderts.

«Weltklassik am Klavier» mit Sina Kloke im Haus der Musik, Inter­laken: Samstag, 21. April, 17 Uhr. Erwachsene 25 Franken, Kinder kostenlos.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch