Zum Hauptinhalt springen

Wandern mit dem Eiger im Blickfeld

Die Wanderung am sonnigen Hang von First nach Bort steht ganz im Zeichen eines grossartigen Panoramas. Im Zentrum: der Eiger und seine vergletscherte Flanke.

Gipfelparade vom Schreckhorn (links) über die Fiescherhörner bis zum Eiger.
Gipfelparade vom Schreckhorn (links) über die Fiescherhörner bis zum Eiger.
Andreas Staeger

Der «Sässeli-Lift», den die Boss-Buebe seinerzeit in einem Ländlerklassiker besangen, ist zwar schon vor manchem Jahr durch eine Gondelbahn ersetzt worden, doch noch immer ist die Fahrt von Grindelwald auf die First eine kurzweilige Sache. Der ­Slogan «Alles fahrt Ski» gilt ebenfalls nicht mehr so absolut wie früher, denn in den Gondeln nehmen heute auch im Winter vermehrt Wanderer Platz.

Beim Aussteigen in der Berg­station First scheiden sich die Benutzerströme rasch. Während es die Bretterträger talwärts oder, mit dem Oberjoch-Express, noch weiter hinauf in die Höhe zieht, streben die Wanderer zügig an den Skipisten vorbei in die winterliche Stille nordwestlich des Berghauses.

Winterlicher Bergwald und verschneite Alpweiden

In leichtem Anstieg führt der gepfadete Winterwanderweg zunächst zur Gummihitta und von dort noch rund 20 Minuten westwärts, bis sich die Wege verzweigen: Geradeaus geht es Richtung Bachalpsee-Faulhorn, links hinunter gelangt man Richtung Bort. Der Abstieg weist im ersten Teil einzelne steile Passagen auf. Bei den sonnengegerbten Hütten im Bachläger lohnt sich ein Zwischenhalt. Der Ausblick auf die verschneiten Spitzen von Wetter- und Schreckhorn ist grossartig.

Mit wesentlich geringerem Gefälle setzt sich der Abstieg zum Waldspitz fort. Das gemütliche Restaurant ist an sonnigen Wintertagen ein Eldorado für Schlittler und Wanderer. Danach wandert man für eine Weile mehrheitlich im Wald, im Gebiet Nodhalten auch wieder über verschneite Alpweiden. Vom Räckholtertor geht es durch lockeren Waldbestand über Niderbaach zur Gondelbahn-Zwischenstation Bort.

----------

Anreise: Mit der Gondelbahn ab Grindelwald nach First Rückreise: Ab Bort mit der Gondelbahn nach GrindelwaldRoute: First–Gummihitta–Waldspitz–Räckholtertor–Bort Wanderzeit: 3 h 10 min Streckenlänge: 9,5 km Höhendifferenz: 170 m Aufstieg, 760 m AbstiegSchwierigkeit: Sportlich Ideale Saison: Dezember bis März

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch